Geschichte

Die ersten Jahre

Es war im Jahre 1936, als Alois Sparer im ehemaligen Feuerwehrhaus an der Kaiserstraße in St. Johann eine Werkstätte einrichtete und die Wurzeln der Firma Sparer legte. Er handelte damals mit Zentrifugen sowie Fahr- und Motorrädern auf nur 40 qm Betriebsfläche und war einer der ersten "Taxler" in St. Johann in Tirol. Im selben Haus war bis 2012 Sparer´s 2-Rad-Center untergebracht.

Der Werdegang des Autohauses zeichnet ein Bild des kontinuierlichen Aufbaues, allein der Bedarf an Vergrößerung, technischen Neuerungen und an verwaltungsmäßigen Einrichtungen diktierte die jeweiligen Ausbauphasen des Unternehmens. Im Jahre 1948 wurde daher in St. Johann ein Grundstück an der Innsbrucker Straße gekauft und in den darauffolgenden Jahrzenten Werkstättengebäude, Spenglerei und Lackierung sowie Ausstellungshallen und Ausstellungsflächen errichtet.

Als 1963 der Blitz einschlug

Es war Anfang der sechziger Jahre, als in der Innsbrucker Straße im wahrsten Sinne des Wortes der Blitz einschlug. Das Opel Logo hielt 1963 in St. Johann Einzug und ist seither ein fester Bestandteil der Autohandels- und Mechanikergeschichte des Ortes. Somit begann die Ära Opel bei Sparer, der Kadett wurde zum großen Verkaufshit (damals um Euro 2.900 zu haben) und im Betrieb an der Innsbrucker Straße waren 6 Leute beschäftigt, immerhin verkaufte man jährlich an die 20 Neu- und 15 Gebrauchtwagen.

Vater Alois Sparer starb viel zu früh im Jahre 1970, hinterließ mit Gattin Maria eine Frau, die mit ihren noch jugendlichen Söhnen Herbert und Alois weitermachte und ein stetes, überschaubares Wachstum initierte und später mittrug.

Zeiten der Erweiterung

Im Jahre 1994 wurde das Autohaus Altendorfer in Saalfelden übernommen, welches seit 1977 Opel Service Partner und seit 1988 Suzuki Partner für den Raum Pinzgau ist. Heute ist dieses Unternehmen tituliert nach dem damaligen Geschäftsführer, Auto Beck bekannt. Somit ist zusätzlich zu Opel auch die Allrad Marke Suzuki ins Fahrzeugportfolio hinzu gekommen. Nachdem ein Brandstifter im Dezember 2000 verheerenden Schaden im Werkstättenbereich von Auto Beck anrichtete, wurden Eingangsbereich, Kundenzone, Ersatzteillager und Werkstätte rundum erneuert und die technische Ausrüstung auf den neuesten Stand gebracht.

Nach einem bedauerlichen gesundheitlichen Zwischenfall von Herrn Ing. Günter Reibmayr wurde im Jahr 2008 das selbige Unternehmen, ein renommierter Opel Betrieb der bereits seit 1927 in Kufstein tätig ist und 2007 sein 80 jähriges Firmenjubiläum feierte, von Sparer übernommen. Dieses wird nun unter dem selben Namen, Auto Reibmayr, fortgeführt. Seit diesem Zeitpunkt ist Sparer nicht auch Opel Hautphändler für den Bezirk Kufstein.

Nachdem der lokale Hyundai Händler in St. Johann seine Geschäftstätigkeiten niederlegen musste, entschloss sich die Familie Sparer diese Marke ebenfalls in Ihr Portfolio aufzunehmen. Ein neues modernes Hyundai Autohaus samt großzugigem Gebrauchtwagenplatz wurde direkt an der Bundesstraße in St. Johann Niederhofen errichtet und im November 2012 eröffnet.

So ist es heute

Heute ist Sparer Haupthändler der Marke Opel für die Bezirke Kitzbühel, Kufstein und den Gerichtsbezirk Saalfelden, Haupthänder der Marke Suzuki für die Bezirke Kitzbühel und Zell am See und Haupthändler der Marke Hyundai. Somit ist es Sparer möglich, angefangen vom kleinen City Flitzer, über eine eleganten Limousine bis hin zum praktischen Geländewagen alles anzubieten was das Autofahrerherz höher schlagen lässt.

An den 4 Standorten sind heute etwa 65 Mitarbeiter um das Wohl der Kunden bemüht, welche ein umfassendes Spektrum an Werkstättenarbeit und natürlich an Auto Modellen bearbeiten. Corsa, Astra und Zafira sind längst zu begehrten Opel Modellen geworden. Mit Suzuki ist ein starker und renomierter Allradpartner im Haus und die Marken Hyundai ist bekannt für innovative und hochwertige Fahrzeuge die für jedermann Leistbar sind.

In mehr als 75 Jahren ist das Familienunternehmen stetig gewachsen. Um die Bedürfnisse eines jeden Kunden bestmöglich erfüllen zu können, ist mit Herbert Sparer und Alois Sparer heute bereits die dritte Generation für Sie tätig. 

Herbert Sparer

DI Alois Sparer